AKTUELLSTES

20.10.2015: Die Besucherzahl von 200.000 wurde überschritten,

die 100.000 er Marke wurde am 01.05.2014 erreicht.

Diese hohe Besucherzahl werten wir als Ansporn und Motivation, diese Seite immer wieder aktuell zu halten.

Letzte Aktualisierung :

17.01.2017: Buchner St.

Termine, Termine, Termine aktualisiert

 

Samstag, 28.01.2017 ab 09:30 Uhr

Gasthof Eineder in Schönerting

Informationsveranstaltung zum Jungjägerkurs 2017

(weitere Infos siehe unter Ausbildung- linker Rand)

 

28.01.2017 ab 19:30 Uhr

Jägerball in Rupperts Bonvivant, Otterskirchen

Reservierungen unter 08546 911 230

oder 01511 94 17 508

 

Samstag, 18.02.2017

Busfahrt zur Messe "Hohe Jagd" in Salzburg

Mitglieder der Kreisgruppe: Busfahrt kostenlos

Nicht- Mitglieder: Busfahrt 10 €

Bushaltestellen: 07:00 Abfahrt in Renholding

dann Haltestellen Vilshofen Flughafen, Berger- Parkplatz, Aunkirchen, Aldersbach, Aidenbach

Infos und Anmeldung bei Rodler Schos

0171/ 204 77 93 oder 08546 1770

 

Samstag, 11.03.2017

Kreisgruppenübergreifende Krähenjagd

 

Hegering- Versammlungen

(Stand 11.01.- Termine und Orte können sich evtl. noch ändern)

HG 1: Do., 23.03. ab 19:30 Uhr beim Gutsmidl, Alkofen

HG 2: Do., 30.03. ab 19:30 Uhr beim Koch, Hinterhainberg, Ortenburg

HG 3: Sa., 08.04. ab 19:30 Uhr in Hidring

HG 4: Fr., 31.03. ab 19:30 Uhr beim Drasch, Garham

HG 5: Mi., 29.03 ab 19.30 Uhr beim Eineder, Schönerting

 

Freitag, 28.04. ab 19 Uhr Gasthof Gutsmidl, Alkofen

Pflichthegeschau mit Jahreshauptversammlung

 

Anfang/ Mitte Mai

Beginn Hundeführerlehrgang

Infos bei Hunde- Obmann Fritz Birkeneder 08543 3350

 

Samstag, 22.07.2017

Kreisgruppenübergreifende Krähenjagd

 

 

Samstag im August, Ort und Termin noch nicht fixiert

Kreisgruppenschießen

Anmeldung bei Rodler Schos

0171/ 204 77 93 oder 08546 1770

 

 

Jeden Mittwoch ab 19 Uhr beim Gutsmidl, Alkofen

Jagdhornbläser - Anmeldung bei Markmüller Hubert 

 

Großartige Darstellung der Jägerschaft auf Christkindlmarkt Vilshofen

Jägerschaft der Kreisgruppe Vilshofen auf Christkindlmarkt Vilshofen.

Am letzten Wochenende des Christkindlmarktes Vilshofen übernahmen die Jäger das Stallgebäude der lebenden Krippe und präsentierten sich und die heimischen Wildtiere.

Statt mit Esel und Schafen war die lebende Krippe am letzten Wochenende mit Präparaten von Rehen, Wildschweinen, Dachs, Füchsen, diversen Mardern und Vögeln bevölkert. Die Jägerschaft der Kreisgruppe nutzte die Chance, sich und die heimischen Wildtiere mit einem bunten Programm zu präsentieren. So standen erfahrene Jäger, allen voran Söldner Rudi bereit, interessierten Besuchern, ob jung oder alt, sämtliche Fragen bzgl. der ausgestellten Tiere, der Hege und der Jagd zu beantworten. Dabei wurde sowohl die Diskussion geführt über die gestiegene Population des Schwarzwildes oder die Eingliederung des Luchses als auch über das schleichende Ausbleiben des Feldhasen und dessen Ursachen. Zusätzlich gab es für Kinder Malbücher und Wild- Bestimmungshefte, für Autofahrer eine Broschüre über das richtige Verhalten bei Wildunfällen und für Hobbyköche ein Büchlein zum richtigen Zubereiten von Wildfleisch.

Außer Wildtierpräparaten wurden Jagdhunderassen wie Kleiner und Großer Münsterländer, Deutsch Drahthaar oder Jagdterrier vorgeführt. Trauben von Menschen bildeten sich jeweils um die mitgeführten Greifvögel. Zur Stärkung der Besucher wurde Rehgulasch und Wildschwein- Pfefferbeißer von Egon Haertlmay und Georg Eireiner mit Ihrem Team angeboten; zubereitet von Rupperts Bonvivant bzw. von Metzgerei Steinleitner.  Für stimmungsvolles Ambiente sorgten die Jagdhornbläser der Kreisgruppe am Samstag- und Sonntagabend. Hier konnte erster Vorsitzender Antonio Ruppert auch Bürgermeister Florian Gams begrüßen, der sich sehr angetan zeigte am Engagement der Jägerschaft. Der Reinerlös an verkauften Wildmahlzeiten wird wie vor zwei Jahren einem sozialen Zweck zugeführt.

Allen Mitgliedern des BJV, sowohl von unserer als auch von anderen Kreisgruppen, welche den Stand besucht haben, ein herzliches Dankeschön für das Zeigen der Unterstützung!

Allen Aktiv- Beteiligten und den Rehspendern ein herzliches Danke schön!

Aktiv waren Eireiner Georg, Haertlmayr Egon und Max, Söldner Rudi, Birkeneder Fritz und Hubert, Ruppert Toni und Josephine mit Bonvivant- Team, Kreuziger Florian, Fischmann Saskia, Luckner Albert, Zitzelsberger Sepp, Rauscher Gust, Renner Alfons, Buchner Stefan

Greifvögel: Familie Glöckl und Familie Blei

Rehspender Brunner Franz, Semmler Markus, Birkeneder Fritz, Hasreiter Gust

Schwarzwilderleger: Markus Markmüller

Schwarzwild- Zubereiter: Metzgerei Steinleitner

Jagdhornbläsergruppe mit Hubert Markmüller

(Liste ist unvollständig und wird nach Hinweisen ständig ergänzt (Bu. St.))

!!! AUFRUF an Schwarzwildjäger !!!

Liebe Waidkameraden,

Herr Dr. Krause hat mich gebeten, ihm sofort Meldung zu machen, wenn ich ein Wildschwein zur Bqr-Messung hereinbekomme.

Hintergrund ist, dass er ebenfalls regional Messungen für diverse Erreger und Bakterien durchzuführen hat, aktuell aber an keine Sau kommt.

Wichtig ist für seine Messungen wäre, dass Proben von der Losung bzw. Darminhalt und ein Abstrich vom Wurf gemacht werden muss.

Das bedeutet also, dass das Tier nach Möglichkeit nicht zerwirkt wird und der Aufbruch im Plastiksack aufgehoben wird.

Falls ein Stück bei Euch geschossen wird, gebt mir oder direkt beim Veterinäramt Passau unter
der Nr. 0851 397605 oder -610 (Sekretariat) bescheid, dann kommt Dr. Krause bzw. einer seiner Mitarbeiter vorbei.

Eine Messprobe von 500 Gramm zur Bqr-Messung sollte selbstverständlich sein.

Viele Grüße

Georg Eireiner
 

Wildkamera am 02.12. 23:29

Weitere Wildkamera- Bilder unter Bilder/ Wildkamera

Jägerabend mit Jungjägerschlag am 03.10.2016 in Aldersbach (weitere Bilder unter Ausbildung - linker Rand)

v.l.: Ausbilder Schießwesen Georg Rodler, Rudi Emmer, Wolfgang Rauprich, 2. Vorsitzender Josef Zitzelsberger, Martin Seidl, Katrin Hasreiter, Tobias Seidl, Richard Hawranek, Eva Berger, Richard Fröhler, Julian Krempl, Saskia Fischmann, Stefan Eggersdorfer, Ausbildungsleiter Augustin Rauscher, Alfred Engelbrecht, Julia Mauthner, Christian Renner, 1. Vorsitzender Antonio Ruppert

Bericht siehe unter Ausbildung- Jagdkurs

Hundeführerlehrgang 2016

Auch 2016 wurde ein Hundeführerlehrgang durchgeführt. 24 Jagdhunde und ein Begleithund nahmen seit Anfang Mai am Lehrgang teil. Mitte August begannen die Prüfungen für die Brauchbarkeit bei den Jagdhunden. Am 04. September fand die Dressurprüfung statt - weitere Bilder unter Jagdhundewesen (linker Rand)

Wildunfall kennzeichnen- Treffen der Jägerschaft mit Polizei

Jägerschaft berät sich mit Polizei - erschienen am 06.08. im Vilshofener Anzeiger
Jägerschaft berät sich mit Polizei.pdf
PDF-Dokument [248.1 KB]

Kreisgruppenschießen 2016: Bilder unter Aktuelles 2016 - Kreisgruppenschießen 2016

Wildretter für 35 € statt 55 € bei Zitzelsberger Josef 08549 8021

Schutz für Rehkitz (älter als 5 Tage), Hase, Fasan beim Mähen; Der Wildretter wird an Motorhaube mittels Magnet befestigt, das Kabel wird in Steckdose eingesteckt, Standlicht muß betätigt werden - es werden Hochfrequenztöne erzeugt, welche das Wild zum flüchten anregen.

Unser Jagdberater und 2. Vorsitzender Zitzelsberger Sepp hat sehr gute Erfahrung damit gemacht; die Wildretter werden mit 20€ von der Kreisgruppe bezuschusst und sind mit 35 Euro bei Zitzelsberger Sepp (08549 - 8021) bestellbar. - Max. 5 Retter pro Revier! - Info siehe Bilder

- Dieses Angebot gilt selbstverständlich nur für Mitglieder des BJV, Kreisgruppe Vilshofen!!

Wildretter
Anwendung Wildretter

Aktuelles zu Halbautomaten - siehe auch unter www.jagd-bayern.de

Pressemitteilung Halbautomaten Sonderregelung Bayern
PM_Halbautomaten_Sonderregelung_Bayern_S[...]
PDF-Dokument [258.5 KB]

Neue Wildwarn- APP: Wuidi-App

Siehe den Link zu Bericht über die neue Wildwarn- App WUIDI- App:

Diese warnt vor gefährlichen Stellen im Straßenverkehr und hilft weiter bei Wildunfällen

https://www.wuidi.de/

Jetzt erhältlich für 5€ bei Zitzelsberger Josef, Alkofen

Schild aus Aluminium, Größe wie DIN A4- Blatt, Dicke ca 3mm kann für 5 € bezogen werden bei 2. Vorsitzendem Zitzelsberger Josef, Alkofen, Unterreit1: 08549 8021

Aluminium- Schild- Größe wie DIN A4- Blatt- Dicke 3mm

Sammelstellen für Wildtierabfälle

Um der Ausbreitung der Afrik. Schweinepest entgegenzuwirken, können ab sofort Wildtierabfälle (Konfiskate) - v.a. Schwarzwildaufbruch und -schwarte, aber auch von allen anderen Wildtierarten (keine Schlachtabfälle) bei unseren Sammelstellen abgeliefert werden.

Zeitraum: von 7:30 bis 18 Uhr oder nach tel. Vereinbarung:

rechts der Donau: Labermeier Franz, Blindham/Neustift - siehe Bilder

links der Donau: Ruppert Antonio, Otterskirchen

Neuer Internetauftritt für Bereich Jagd des Ministeriums für Ernähung, Landwirtschaft und Forsten

Servus Jagdkameraden,

es wurde ein neuer Internetauftritt für den Bereich "Jagd" des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geschaffen.

 

Alles zum Thema Jagd in Bayern findet man unter www.wildtierportal.bayern.de

 

Hier findet ihr auch die Formulare für die Abschussplanung und die Streckenlisten, sowie relevante Gesetzestexte! 

Besucherzähler